Freitag, 28. Juni 2013

[Rezept] Spargelsalat mit ParmesanChip - Vorspeise1 Spargelmenü 2013


In diesem Jahr haben wir uns für die "Buffet Variante" entschieden - zumindest was die Vorspeisen und die Nachspeisen betrifft.

So konnte sich jeder nehmen was er möchte und alle waren glücklich :-).
Ausserdem war es so für uns deutlich angenehmer, da wir das meiste vor dem eintreffen der Gäste bereits anrichten konnten.
Es ist immer wieder schön, auch endlich mal etwas Zeit für den Besuch zu haben und nicht (fast) durchgehend in der Küche stehen zu müssen.


Heute möchte ich mit einer der Vorspeisen beginnen: dem von Vattern heissgeliebten Spargelsalat ;-)!



Spargelsalat



Ihr benötigt:

  • 500g grünen Spargel,  in mundgerechten Stücken
  • ca 150g-200g weißen Spargel, geschält und in mundgerechte Stücken geschnitten
  • 2-3 hartgekochte Eier, gewürfelt
  • 200g Kochschinken, gewürfelt
  • 2 (mittel-)große Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • etwas Butter und Zitronensaft


sowie für das Dressing:

  • Öl
  • Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker zum abschmecken
  • ca 1 EL Senf (Je nach Geschmack mittelscharf oder scharf, aber auch Dijon passt ausgezeichnet!)
  • sowie Kräuter nach Wahl (zB etwas Petersilie, Schnittlauch und Estragon) - oder direkt Gewürzsalz wie zB das Estragon-Zitrus-Salz von Würzpfade, welches ich verwendet habe

Als erstes kocht ihr die weißen Spargelstückchen bissfest zusammen mit einem Stich Butter und etwas Zitronensaft und Zucker - je nach dicke dauert das ca 13 Minuten.
Ca 3-4 Minuten vor Ende gebt ihr die grünen Stückchen hinzu und gießt im Anschluss den Spargel ab und gebt ihn zum abschrecken kurz in kaltes Eiswasser.

In der Zwischenzeit solltet ihr nun die Eier, den Schinken und die Zwiebeln vorbereitet haben.

Rührt nun das Dressing in einer Salatschüssel an, da gleich alles sehr schnell gehen muss. Schmeckt es kräftig ab, da der Spargel einiges an Würze aufnimmt!
Nun könnt ihr die Zwiebeln, den Kochschinken und die Eier bereits in das Dressing geben.

Gebt etwas Butter in eine heisse Pfanne (hier empfiehlt sich  zB die Figuretta Keramikpfanne, erhältlich bei den Postenprofis) und lasst den Spargel etwas Farbe bekommen. 


Vermengt nun die heissen Spargelstückchen mit dem Rest und lasst den Salat gut durchziehen. Evtl müsst ihr  vor dem servieren nochmals etwas nachwürzen :-).



Besonders lecker schmeckt der Salat mit einem Parmesan-Chip. 
Die Herstellung ist total einfach:




Heizt den Backofen auf 200 Grad vor und nehmt ein Backblech mit Backpapier zur Hand.
Reibt nun frischen Parmesan (wichtig, mit anderen funktioniert es nicht - ausserdem schmeckt der vorgeriebene nach nichts ;-)) und setzt kleine, flache Häufchen auf das Backpapier.

Schiebt nun das Blech in den obersten Einschub und bleibt auf jeden Fall dabei stehen - es geht nun ganz fix.


Sobald der Käse leicht braun wird und zerläuft, nehmt ihr das Blech aus dem Ofen und lasst es abkühlen.





Lasst es euch schmecken!



Kommentare:

  1. Yummy, mit sowas kann man mich auch glücklich machen. Das sieht wirklich lecker aus!

    LG

    AntwortenLöschen