Donnerstag, 4. Juli 2013

[Rezept] Kuchenpralinchen - Käsekuchen & Hot Spice Schokolade - Nachspeise1 Spargelmenü2013



Schleckmäulchen aufgepasst ;-)!

Nun dreht sich alles rund um die Nachspeisen vom diesjährigen Spargelmenü.

Auch hier haben wir uns für ein Buffet bzw für einen "Sweet-Table" entschieden. Wenn es sich anbietet würde ich immer wieder diese Wahl treffen.

Im Nu war eingedeckt, da wir alles soweit vorbereiten konnten. Die Zeit die wir dadurch gespart haben, konnten wir in diesem Jahr mit den Gästen verbringen - was alle (besonders uns ;)) sehr gefreut hat.

Fangen wir heute also mit den kleinen Kuchenpralinen an.




Die Formen gibt es von sehr vielen Anbietern/Herstellern, einfach  mal bei Google nach "mini Gugl Form" suchen. 
Meistens sind sie aus Silikon, was ich persönlich sehr angenehm finde.



Kuchenpralinchen à la "Käsekuchen" 
(ca 20Stück)


  • 1 Ei, Größe M
  • 2 EL Öl
  • Schale einer viertel - halben Zitrone (nach Geschmack)
  • 1 EL Weizengrieß (fein)
  • 40g Puderzucker
  • 25g Vanillepuddingpulver (oder Stärke - dann zusätzlich das Mark einer halben Vanilleschote verwenden)
  • sowie 250g Magerquark
  • einen Backpinsel und etwas flüssige Butter und Mehl für die Form



 

Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Aus dem Quark, dem Eigelb sowie dem Öl und dem Abrieb eine cremige Masse schlagen.
Anschließend Puderzucker, Puddingpulver und Grieß hinzugeben und verrühren. 
Nun langsam und vorsichtig das Eiweiß unterheben.

Der Ofen wird auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Fettet die Form etwas aus und bestäubt die Mulden mit Mehl.

Füllt nun den Teig ein - aber aufpassen, nicht zu hoch da sie noch etwas aufgehen werden.

Gebacken wird dann etwa 15min im oberen Drittel des Backofens.

Wichtig: Lasst die mini Gugl in der Form auskühlen! Das dauert nicht lange, bringt aber eine Menge. Sie fallen nämlich sonst gerne in sich zusammen - schmeckt lecker, sieht aber blöd aus ;-).



Kuchenpralinchen Hot Spice Schokolade
(ca 20Stück)


  • 1 Ei, Größe M
  • 50g weiche Butter
  • 20g Puderzucker
  • 20g Hot Spice Zucker  von Würzpfade Geschmacksmanufaktur *klick*
  • eine große Prise Salz
  • 60g Zartbitter Schokolade, fein vgehackt
  • 15g Mehl
  • 60g Weizengrieß
  • 5g Kakaopulver ("Backkakao")
  • ca 1 TL Rum, Milch oder Orangensaft
  • einen Backpinsel und etwas flüssige Butter und Mehl für die Form

Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Salz cremig aufschlagen, danach das Ei und den Rum (Milch/Saft) hinzu geben und weiterrühren.
Mehl, Kakaopulver und Weizengrieß in die Masse geben und anschließend die gehackte Schokolade unterheben.

Gebacken wird wieder bei 200 Grad, diesmal im unteren Drittel - die Backzeit beträgt ca 13 Minuten.

Auch hier bietet es sich wieder an, die Gugl in der Form erkalten zu lassen. Allerdings sind sie bei weitem nicht so empfindlich wie die Käsekuchen Gugl.




****

Der Hot Spice Gewürzzucker der Würzpfade Geschmacksmanufaktur ist zusammengesetzt aus: Orangen- und Zitronenschale, Chili, Mango-Aroma sowie einigen anderen Gewürzen.

Er schmeckt leicht fruchtig, hat aber "ordentlich bumms" und eine sehr fein würzige Note.
Mit der Schokolade harmoniert er richtig gut und ich freue mich schon auf die Weihnachtsbäckerei mit dem Gewürzzucker, denn dort kann ich ihn mir auch richtig gut vorstellen.

Besonders lecker war er auch auf einer Quarkcreme mit Fruchtsoße (Mango/Maracuja)!
****

1 Kommentar: