Montag, 2. Juli 2012

...und da ist es schon wieder vorbei :-(!

Huhu meine lieben,

ich hoffe euer Wochenende war genau so schön wie meins.

Wir hatten jede Menge Spass, auch wenn mein Onkel nun leider doch nicht kommen konnte - ich hätte ihn gerne mal wieder gesehen.

Mein Bruder hat die Feier fast verpennt, als er um 18Uhr noch immer nicht da war habe ich ihn angerufen... Er dachte wir wollen Sonntag grillen und nicht Samstag. Kein Kommentar :-p, innerhalb einer Stunde standen sie dann abgehetzt im Garten.

 Die Geburtstagsüberraschungen für meinen Opa und meinen Bruder sind gelungen *G* und heile angekommen.





Opa hat, wie *hier* schon erwähnt, einen Schokoladenkuchen (Sacherteig) gefüllt mit Kirschen und Zartbitter-Buttercreme bekommen.


 

Ich hatte wahnsinnig viel Schiss in der Hose, da das Wetter alles andere als toll für solche "Projekte" ist hihi.

Dieses warme und schwüle Wetter war nichts für die Zuckermasse und somit hatte ich beim "basteln" gut Schwierigkeiten. Aber dank einiger Kühlakkus und der Zwischenlagerung im Kühlschrank meiner einen und danach im Keller der anderen Oma, ging zum Glück alles gut!


 Hier sieht man wie die Fondant-Masse geschwitzt hat :-(... zum Glück war Samstag alles OK.



Mein Opa war schon etwas traurig das er keinen Geburtstagskuchen von mir bekommt, wir haben ihn mit Absicht warten lassen und erst später am Abend, zum Nachtisch nach dem Grillen, überreicht - da war die Freude doppelt so groß und seine Augen haben gestrahlt... wie ein kleiner Junge ;-).



Den Opa auf der Decke mit seinem Stück Kuchen kann er sich sogar aufheben und hat so immer eine Erinnerung, ich habe ihn extra als kleinen Aufleger gemacht.

Mit etwas Phantasie kann man den Garten meiner Großeltern erkennen bzw ein Stück davon... Zumindest war das der Plan ;-).


Der Weg links und hinten vor dem Gewächshäuschen... dann das Blumenbeet neben dem Weg sowie die Grünfläche, auf der das kleine Opa-Männchen sitzt. Ähnlichkeit ist da, ODER? (*drohend mit dem Finger wedel*)

Eigentlich sollte das alles ja noch ein wenig mehr ausgeschmückt werden, aber wegen dem Wetter wollte ich es recht einfach halten. Es wäre zu schade gewesen wenn alles geschmolzen wäre.


Einfach schön das Gefühl, mit relativ wenig Mitteln und einigen Stunden Aufwand, solch große Freude bereiten zu können ♥.


Mein Bruder hat ja dann um 0Uhr auch noch eine kleine Überraschung bekommen. Da er lieber was Herzhaftes isst und nicht soooo auf Kuchen steht, hat er das hier von mir bekommen ;-) *grinst*



Das "Brötchen" besteht aus Sahne-Rührkuchen und die "Fleischscheibe" ist auch aus dem Sachertortenteig gebacken (da er mir nicht dunkel genug war, habe ich noch Zartbitterkuvertüre drüber gegeben).

Und auch er hat sich gefreut, hoffe ich zumindest - sein Geburtstagsgeschenk-Highlight war nämlich der  EM Fußball (Tango12).... "Jungs" halt, auch mit 30 ist er noch lange nicht erwachsen *grinst*.

Zum Abschluss gibt es noch was schönes aus dem Gartenteich meiner anderen Großeltern (bei denen wir übernachtet haben) bzw aus dem Teich meines Onkels:



Ich hoffe euch haben die Bilder gefallen ♥ und ihr habt einen schönen Wochenstart!
  (ich muss gleich mit meiner kleinen zum Tierarzt :-/ )



Kommentare:

  1. Wow, was machst Du denn bitte für tolle Torten!?!

    Ich bin total begeistert! Toll, toll, toll :o)

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. so möchte ich auch backen können, HAMMER super GENIAL!

    AntwortenLöschen
  3. Die ist ja enorm! Den Garten Deiner Grosseltern erkennt man definitiv wieder. Wirklich schick geworden.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  4. Oooh ihr seid lieb! Danke für die vielen Komplimente :-).

    Nächstes Jahr backe ich einen zum Blog-Geburtstag, dann bekommen alle ein Stück ab ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nez,

    ich bin begeistert. Die Torten sind eine toller wie die andere.

    Liebe Grüße,
    ilal

    AntwortenLöschen
  6. Die Torten sind wirklich genial, ich habe gestern schon meinem Sohn den Hamburger gezeigt, ich glaube das war ein Fehler ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Danke Ilal ♥!


    Der Hamburger ist wirklich sehr simpel und schnell gemacht. Einfach einen hellen Kuchen backen und die Oberfläche mit "Sesam" (ich habe gehackte Sonnenblumkerne genommen da ich die gehackten Mandeln vergessen habe grrr... mit denen wäre es noch besser geworden) bestreuen. Danach in der gleichen Form einen Schokokuchen backen, zurechtschneiden und evtl noch mit Schokolade überziehen.

    Die Salatblätter/Käsescheiben/Tomaten etc mit gefärbten Fondant oder Marzipan machen und anschließend alles mit Buttercreme, Marmelade oder Schokoladen "kleben" - das war´s schon :-)!

    AntwortenLöschen
  8. Wahnsinn! Der Kuchen ist absolut großartig!!! Da hätte ich auch gestrahlt. :D

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen