Dienstag, 5. Februar 2013

Bananenkekse für den Hund + Happy Birthday Emma




*Konfetti schmeiss*

Alles Liebe und Gute zum 10. Geburtstag, mein Emma-Baby :-*.










Und da die kleine keine 08/15 Leckerlies zum Geburtstag bekommen soll, habe ich ihr heute etwas gebacken :-). 
Und mein "erstes Mal" Hundekekse backen möchte ich nun mit euch teilen. 
Vielleicht hat ja die eine oder der andere von euch Lust und probiert das Rezept auch mal aus. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dann Bescheid gebt.

Entnommen habe ich das Rezept dem Buch "Hundekekse selbst backen" von Gabriela Schwarz und Katharina Schaudig.

Ich habe mich für die Bananenkekse entschieden und das Rezept ein kleines Bisschen abgeändert.



Bananenkekse 
(Originalrezept)

  • 100g Weizenvollkornmehl
  • 50g kernige Haferflocken
  • 50g Weizenkleie
  • 1 Ei 
  • 100ml Milch
  • 100g pürierte Bananen
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz

Mehl, Haferflocken und Kleie mit der Milch und dem Ei verrühren, danach die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem Teig verkneten.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und en Teig dünn ausrollen. Nun werden die Kekse mit beliebigen Ausstechern ausgestochen. 

Gebacken wird das ganze dann ca 30 Minuten bei 150 Grad. Anschließend lasst ihr die Kekse auf dem Gitter auskühlen und dann dürfen sich die Fellnasen freuen. 

 Abwandlung von mir:
Ich habe Dinkelvollkornmehl genommen. Ausserdem war der Teig sehr (!) weich und klebrig. Nachdem ich ihn ein wenig stehen gelassen habe hat es sich schon gebessert, allerdings konnte man ihn dann noch immer nicht ordentlich kneten und ausrollen. Also habe ich noch etwas Mehl, Kleie und Haferflocken hinzu gegeben.
  Dem Set lagen 3 Ausstecher (Eine Hundehütte, ein großer Knochen und ein... hmmm keine Ahnung, vielleicht könnt ihr mir da helfen ;-)?) bei.




***
Zu Weihnachten hat mir übrigens die liebe Heidi auch ein Heftchen mit Hundekeksrezepten und  Ausstechern geschenkt.
Nochmals auf diesem Wege vielen lieben Dank dafür :-* du bist ein Schatz! 

Direkt ein wenig Schleichwerbung, Heidi schreibt nämlich auch neuerdings einen Blog und teilt dort ihre Testberichte mit uns. Ausserdem ist sie handwerklich verdammt begabt! Sie stellt jede Menge ganz tolle Sachen her und ein Blick auf ihren Blog lohnt sich auf jeden Fall.

*klick um zu Heidi zu gelangen*

Vielleicht folgt die eine oder andere von euch ihrer Seite :-).
***



Na, was sagt ihr? Ich find sie gar nicht mal so schlecht und Emma freut sich auch sehr. 
Sie schmecken ihr richtig gut (mir übrigens auch *rotwerd*).


Überraschung gelungen!




Kommentare:

  1. Oh ja, eine super Idee. Jetzt wo ich die hier sehe, kann ich auch nur Schreiben "rotwerd" das Buch und die Formen habe ich, nur gebacken kein Stück, es wird Zeit. Danke und eine Kraul für Emma!

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute zum Geburtstag wüschen wir (ich und meine Boxerhündin Ivy ) deiner Emma! Das Rezept muß ich unbedingt auch einmal ausprobieren. Übrigens wird Ivy im Juli auch 10 Jahre alt. lg Gabi :)

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag!
    Emma ist ja eine ganz besonders schöne Hündin.
    Die Hundekekse hat sie bestimmt schon aufgefuttert, oder?
    Die sehen auch wirklich super lecker aus. Hätte ich bestimmt auch probiert *gg*

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dani, viele liebe Grüße an Emma. Ich hab für unseren Micky auch immer gebacken.
    Leider geht das ja nun nicht mehr. Sei so lieb und streichel sie schön von mir.
    Vielen, vielen Dank auch für Deine SCHLEICHWERBUNG. Ist sehr lieb von Dir und ich freu mich
    über jeden neuen Leser.
    LG Heidi bis bald

    AntwortenLöschen
  5. Auch von uns alles Liebe zum Geburtstag und gaaanz viele Geburtstage sollen noch folgen!
    Liebe Grüsse
    James & Frauchen Manu

    AntwortenLöschen
  6. Na, dann mal alles Gute an die kleine Maus! =)

    Finde ich jetzt gar nicht mal so schlimm, dass dir die Kekse auch selbst schmecken, sind ja nur gute Zutaten drin - nur bloß: streitet euch dann ja nicht um die Kekse, würde vorschlagen, du bäckst lieber die doppelte Menge beim nächsten Mal! :-P

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, bin auf der Suche nach selbstgemachten Hundekeksen auf deinen Blog gestoßen. Das Rezept hört sich wirklich toll an. Vielleicht mache ich es nach :)
    Ach ja, du weißt nicht was der dritte Ausstecher darstellen soll? Ich denke mal, es soll eine "Schweinshaxe" sein. Ist das möglich? :D

    AntwortenLöschen
  8. Ihr seid süß!

    Vielen lieben Dank für die ganzen Glückwünsche - natürlich habe ich auch alle weitergeleitet ;-).

    AntwortenLöschen