Donnerstag, 17. Mai 2012

Produkttest: Rücker Hirtenkäse


Heute möchte ich euch über "Cremas" und "Aristides", den leckeren Käse aus dem Hause Rücker, berichten :-)!

Vor einiger Zeit habe ich nämlich ein tolles Paket der Molkerei Rücker erhalten.


Ihren Firmensitz hat die Molkerei Rücker im ostfriesischen Aurich, einer der milchreichsten Gegenden Europas.
1974 wurde die „Molkerei Egels“ von Rücker gekauft – zu diesem Zeitpunkt wurden dort nur Butter und flüssige Magermilch produziert. Aus der ehemals kleinen Landmolkerei wurde inzwischen ein stattliches Unternehmen in dem 245 Mitarbeiter um die 400 Millionen Kg Milch jedes Jahr verarbeiten.
Der Schwerpunkt liegt hier bei Weißkäse, Mozarella, Butter und Milchpulver, die sie nicht nur an den Lebensmitteleinzelhandel oder namenhafte Industrieunternehmen verkaufen, sondern auch in über 50 Länder dieser Welt exportieren.
Das macht sie zu einem der führenden Weißkäseproduzenten weltweit.



Super verpackt mit Kühlkissen habe ich folgendes zum testen ausgepackt:

  • 2x Cremas cremiger Hirtenkäse Natur
  • 2x Aristides in Öl mit Kräutern und Oliven
  • 2x Aristides in Öl mit Kräutern
  • sowie ein toller Rezeptfächer (passend zum Cremas Käse) mit ganz vielen tollen Rezepten drin





„Cremas ist zartschmelzend und dennoch schnittfest“ verspricht die Firma Rücker. Er wurde im Jahr 2011 zum drittbesten Produkt des Jahres gewählt... Und das nicht ohne Grund wie meine Mittester und ich finden.
Ob kalt oder warm, Cremas ist ein wahrer Alleskönner in der Küche. Ich liebe seinen Geschmack und wenn es nach mir ginge, würde nur noch eben dieser auf dem Tisch stehen.

Zu kaufen gibt es Cremas in
  • Natur
  • mit Chili
  • mit Kräutern

Viele tolle Rezepte findet ihr hier *klick*. Schaut sie euch ruhig an, es lohnt sich!


Aber auch Aristides hat auf ganzer Linie überzeugt.
Das erste Glas war schnell alle ;-). Er hat ein feinwürziges Aroma und eine tolle Konsistenz (bei weitem nicht so „hart“ wie man es leider von anderen Firmen kennt – sondern richtig schön zart, fast cremig im Mund!). 
Der Käse wird auf traditionelle Weise hergestellt und darf in Salzlake reifen.

Zu kaufen gibt es ihn
  • mit Kräutern
  • mit Kräutern und Oliven
  • Laktosefrei
  • in Öl
  • in Salzlake
  • als Leichtprodukt

Die Idee das Öl aus dem Glas direkt als Salatöl zu nehmen war richtig super. Glas auf, etwas Öl mit etwas Wasser und Essig zum Dressing verrühren und zusammen mit den Käsewürfeln und den Oliven über etwas frischen Salat nach Wahl geben und schon ist eine leckere Mahlzeit/Beilage in Windeseile fertig.




Unser Fazit: meeeeeeeeeeehr!

Vielen lieben Dank für diesen sehr leckeren Produkttest, die nächsten Gläser/Packungen werden garantiert bald in den Einkaufswagen wandern :-)!




1 Kommentar:

  1. der käse hat mir auch sehr gut geschmeckt :)
    ich wünsche dir ein schönes wochenende! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen