Donnerstag, 12. April 2012

Produkttest: Antistress Brennessel

Vor einiger Zeit  konnte man sich auf der  FacebookSeite von Antistress Food&Drink als Tester ihrer "Antistress Drinks" bewerben.

Da mich mein ätzender Nachbar derzeit wieder rund um die Uhr mit seiner bescheuerten Musik beschallt, konnte kann ich das also im Moment gut gebrauchen und so habe ich mich auch direkt angemeldet :o).
Und zum Glück wurde ich sogar ausgewählt *juchu!*.

Nun haben meine Mittester und ich vor 1 1/2 Wochen einen Umschlag mit je einer Flasche "Antistress" im Postkasten gehabt und durften mehr oder weniger fleissig lostesten.


 "Antistress Food&Drink" wer oder was ist das überhaupt?

Antistress ist laut Herstellerangaben das erste Getränk mit nachgewiesener Antistresswirkung und die Sorte "Brennessel" hat international schon einige Erfolge erziehlt - dazu meinen Glückwunsch :o)!

Derzeit gibt es drei Geschmacksrichtungen, welche alles andere als "08/15" sind: Zirbe, Lavendel und Brennessel.

Das Besondere an diesen Drinks: Sie enthalten die pflanzlichen Wirkstoffextrakte aus Melissen und Weißdorn (deren entspannende Wirkung allgemein bekannt ist) und ihnen ist Lactium zugesetzt. 
Lactium ist ein natürliches, in Milch vorkommendes, Protein und mäßigt die stressinduzierten Symptome signifikant - das wurde anhand von sechs klinischen Studien nachgewiesen.
Ausserdem enthalten sie eine Menge an nützlichen Inhaltsstoffen wie zB Magnesium, Vitamin B12, Vitamin B6 und Vitamin B6... Und Vitamine schaden ja nicht, das hat mir bereits meine Mutter vor zig Jahren geprädigt ;o)!

Erhältlich sind die Drinks über den OnlineShop. Soweit ich weiß gibt es sie im 6er Träger für um die 12€uro - genaueres kann ich gerade nicht darüber schreiben, da sich der Shop "under construction" befindet.

Mein Test:

Ich hatte eine Flasche "Brennessel" Geschmack in meinem Umschlag. Erst war ich ein wenig enttäuscht, da Lavendel mein heimlicher Favorit war (auch wenn ich den Geruch nicht leiden mag, so hatte ich auf einnen tollen Geschmack gehofft *g*) - wahrscheinlich wegen der tollen Farbe :p!

Den ersten Schluck haben meine Mutter und ich direkt aus der Flasche genommen und uns dann sofort dafür entschieden, die Flasche erst in den Kühlschrank zu stellen - es würde dem Geschmack nicht schaden.
Einige Stunden später haben wir uns nochmal getraut und sind uns auf anhieb einig: KANN man trinken - MUSS man aber nicht. 
Es erinnert mich irgendwie sehr an Kaktusfeige und die AloeVera Note sticht mir zu sehr heraus :o(!

Ob der Drink hält was er verspricht kann ich leider nicht sagen, da die Stressreduzierende Wirkung nicht nach einer Flasche gegeben ist.

Laut Facebook und anderen Blogbeiträgen konnten Zirbe ("schmeckt wie Wald") und Lavendel ("schmeckt wie Badewasser") noch weniger punkten - allerdings gibt es auch einige, denen es super schmeckte!
Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden, meinen hat es leider nicht ganz getroffen und es wird nicht mein neues lieblings Getränk.

Trotzdem bedanke ich mich recht ♥lich bei Antistress Food&Drink für die tolle Aktion.
Vielleicht munden mir pers. ja die anderen besser oder ihr arbeitet noch ein wenig am Geschmack, dann würde ich euch gerne nochmals testen ;o)!


Kommentare:

  1. Hallo liebe Dani,
    ein lustig bunter Blog mit interessanten Themen mir gefällt die Idee mit dem Brennesseltrink, ich frag mal meine Freundin die ist Kräuterpädagogin was es mit der Brennessel auf sich hat, vielleicht kann man ja so einen Trink auch selbst machen.
    Liebe Grüße von Tatjana und danke für deinen Besuch auf meinem Blog ich hätte dich sonst vermutlich nicht gefunden ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ich hab mich an die flasche noch nich rangetraut lol
    ich wünsche dir ein schönes wochenende, liebe gruesse!

    AntwortenLöschen